Büroimmobilien

Elbtower
© Hosoya Schaefer Chipperfield

HAMBURG - BEDEUTENDSTER BÜROSTANDORT DEUTSCHLAND


Hamburg zählt zu den bedeutendsten Bürostandorten in Deutschland. Die Nachfrage nach Büro-flächen wird von der Anzahl der Erwerbstätigen beeinflusst. Insbesondere mit dem wirtschaftlichen Strukturwandel vom verarbeitenden Gewerbe hin zur Dienstleistungsgesellschaft steigt die Nach-frage nach Büroimmobilien.

BÜROFLÄCHEN – FERTIGSTELLUNGEN BIS 2019

Nachdem 2017 in der Hansestadt Hamburg rd. 173.000 m² Bürofläche fertig gestellt wurden, zog 2018 das Fertigstellungvolumen um rd. ein Viertel auf ca. 217.000 m² an. Damit lag das aktuelle Volumen rd. 14 % über dem langjährigen Durchschnitt.

Die Büroteilmärkte Altona (rd. 38.000 m²) und Neustadt (rd. 21.000 m²) verfügen über rund 35% des Gesamtbauvolumens (Neubau und Sanierung) bis Ende 2019 (ca. 170.000 m²). Zu den größten Projekten, die noch bis Jahresende fertiggestellt werden, gehören zum Beispiel der Neubau des Instituts für Geowissenschaften und Klimaforschung (“Haus der Erde“) der Universität Hamburg auf dem Uni-Campus Bundesstraße in Eimsbüttel (rd. 22.000 m²) und der Neubau der Euler-Hermes-Zentrale an der Gasstraße in Altona (ca. 20.000 m²).

Hier finden Sie aktuelle Neubau-Immobilien und Bauträger-Projekte in Hamburg.

© Hamburg Invest